Vita Classic - Monatliche Entwicklung Deckungsgrad und Performance

Vita Classic

Deckungsgrad und Performance

Informationen zum Deckungsgrad und zur Anlageperformance der Sammelstiftung Vita auf einen Blick.

Deckungsgrad

Der Deckungsgrad ist eine Kennzahl, die das Vorsorgevermögen ins Verhältnis zu den Verpflichtungen setzt. Die Sammelstiftung Vita weist aufgrund ihres Vita Classic Vorsorgemodells zwei Deckungsgradwerte aus.

Der für den Vergleich massgebende Wert ist der höhere der beiden Werte (Deckungsgrad II). Der Deckungsgrad I berücksichtigt die speziellen Eigenschaften des Vita Classic Vorsorgemodells. Das Zinsmodell sieht vor, dass den Versicherten, abhängig von der Höhe des Deckungsgrades per 31. Oktober (Stichtag), eine Basisverzinsung für das Folgejahr gewährt wird. Übersteigt der Deckungsgrad per Stichtag den Zieldeckungsgrad von 106%, wird aus dem laufenden Anlagejahr eine Zinsreserve gebildet. Der entsprechende Zinstopf wird verteilt über fünf Jahre in Form einer Zusatzverzinsung an die Versicherten weitergegeben.

Performance

Die Anlagestrategie der Sammelstiftung Vita ist breit diversifiziert und hat zum Ziel, eine möglichst langfristige Rendite zu erwirtschaften. Absicherungsinstrumente sorgen dabei für die nötige Stabilität.

Entwicklung der Kennzahlen

Deckungsgrad Komponente

⁵⁾ Durch die Revisionsstelle geprüfter Deckungsgrad.

Einkauf in die Pensionskasse

Sie können fehlende BVG-Beitragsjahre ausgleichen, indem Sie sich freiwillig in die Pensionskasse einkaufen. Sie verbessern dadurch Ihre Altersrente und reduzieren gleichzeitig Ihre Steuerbelastung.

Was Sie auch noch interessieren könnte