Sammelstiftung Vita geht neue Mitgliedschaften im Bereich Nachhaltigkeit ein

Sammelstiftung Vita geht neue Mitgliedschaften im Bereich Nachhaltigkeit ein

Die Sammelstiftung Vita wird Mitglied bei Swiss Sustainable Finance (SSF). Nachdem sie bereits Ende 2020 die Prinzipien für verantwortungsbewusstes Investieren der Vereinten Nationen (UN PRI) unterzeichnete, ist dies die zweite Mitgliedschaft im Bereich Nachhaltigkeit. Damit unterstreicht die Sammelstiftung, dass Nachhaltigkeitskriterien in ihrem Anlageprozess eine Schlüsselrolle spielen.

Die Sammelstiftung Vita ist neu Mitglied verschiedener Nachhaltigkeitsinitiativen. Sie unterzeichnete Ende 2020 die sechs Prinzipien für verantwortungsbewusstes Investieren der Vereinten Nationen (UN PRI) und ist damit Mitglied einer globalen Finanzinitiative aus über 3'000 Investoren, Asset Managern und Finanzdienstleistern. Im Rahmen der Initiative bekennt sich die Sammelstiftung Vita dazu, sogenannte ESG-Aspekte (Umwelt, Soziales und Unternehmensführung) in die Investitionsentscheidungen zu integrieren. Zudem ist die Sammelstiftung Vita neu Mitglied bei Swiss Sustainable Finance (SSF). SSF hat sich zum Ziel gesetzt, die Positionierung der Schweiz als globaler Markt für nachhaltige Finanzen zu stärken.

Wirkungsorientierte Investitionen zahlen sich aus

Als aktive und verantwortungsvolle Investorin verfolgt die Sammelstiftung Vita einen ganzheitlichen, positiven Nachhaltigkeitsansatz. Sie berücksichtigt ESG-Kriterien bei sämtlichen Anlageentscheiden und investiert wirkungsorientiert in Firmen und Projekte mit positivem ESG-Impact. Dazu gehören auch die Investitionen in Alters- und Generationenwohnungen, wobei die Sammelstiftung dieses Portfolio laufend erweitert wird. Erst kürzlich investierte die Sammelstiftung Vita 100 Millionen Franken in neun Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 121 Wohnungen. Bei ihren Immobilienanlagen verfolgt die Sammelstiftung Vita das Ziel, die CO2-Emissionen kontinuierlich und nachhaltig zu senken. Seit 2010 konnte sie den CO2-Ausstoss um 24% reduzieren und übertraf damit die gesetzten Ziele um 4%.

Zudem führt die Sammelstiftung Vita mit ihren Vermögensverwaltern, die alle die UN-Prinzipien unterzeichnet haben, einen aktiven Dialog und nimmt ihre Aktionärsstimmrechte wahr. Mit ihrer nachhaltigen Anlagestrategie leistet die Sammelstiftung Vita mit den von ihr verwalteten Geldern einen positiven Beitrag für Umwelt und Gesellschaft.